Wer mit dem Zug nach Frankfurt kommt, wird sich nach der langen Reise sich ausruhen wollen. Und das muss nicht einmal viel Geld kosten, denn auch in Frankfurt gibt es einige Hostels. Eines ist sogar direkt am Hauptbahnhof, man muss lediglich ein paar Meter laufen. Das Frankfurt Hostel ist bei Reisenden beliebt, die andere Reisende treffen wollen. Frankfurt ist auch wegen des Flughafens schon immer ein internationaler Schmelztiegel gewesen und in diesem Hostel wird das besonders deutlich. Aber es hat noch mehr zu bieten: Nicht nur ein All-You-Can-Eat-Frühstücksbuffet, sondern auch jeden Abend gratis Nudelgerichte und spontane Musikkonzerte. Wer die Stadt kennenlernen möchte, dem wird ein kostenloser Rundgang geboten.

Ebenfalls sehr populär in Frankfurt ist das Five Elements Hostel. Es ist ebenfalls in der Nähe des Hauptbahnhofs und nur einen Steinwurf von der alten Oper entfernt. Eines der Angebote ist ein gratis Frühstück, wenn man drei Nächte oder mehr bucht. Natürlich gibt es Wifi und wer seinen Computer zu Hause gelassen hat kann sich hier ein Tablet ausleihen. Außerdem ist das Five Elements für sein gutes und hausgemachtes Essen bekannt, vor allem die Crepes.

Hostel auch für Geschäftsreisende

Das Meininger Frankfurt ist ein recht neues und modernes Hostel, das vom Service und der Gestaltung eher an ein kleines Hotel erinnert. Es befindet sich im Europaviertel, einem in den vergangenen Jahren neun entstandenen Stadtteil. Die meisten Gäste hier kommen für eine oder zwei Nächte, und viele sind auch Geschäftsreisende, die eine günstige Unterkunft suchen. Etwas Privatsphäre zu haben hat auch seinen Preis, die Einzelzimmer kosten um die 60 Euro, ein Dreibettzimmer gibt es für etwa 90 Euro.

Ähnlich verhält es sich auch mit dem Hotel Europa, bei dem der Name schon sagt, dass es sich eher an Reisende richtet, die eine günstige Unterkunft suchen, aber sich das Zimmer nicht mit anderen teilen wollen. Es liegt 100 Meter vom Hauptbahnhof entfernt.